Klax - Geschichte

Geschichte

Mehr Kreativität in den Alltag von Schul- und Kindergartenkindern bringen müsste ein Klacks sein, so dachte es sich Gründerin Antje Bostelmann. Schon war der Name für ein ungewöhnliches Unternehmen gefunden. Die ersten Kinder lernten Klax in Mal-, Töpfer- und Tanzkursen kennen. Schnell sprach sich herum: Klax ist ein Ort, der anders ist als viele langweilige Nachmittagsbeschäftigungen. Bei Klax fühlen sich Kinder wohl und ernst genommen.

Das war 1990. Eltern fragten bald: „Warum gibt es bei Klax keine Kita? Warum gibt es bei Klax keine Schule? …“. Dieser Anerkennung fühlen wir uns bis heute verpflichtet – mit Erfolg. Denn seitdem hat sich viel getan. Klax ist gewachsen. Mit den Kindern. An den Kindern. Für die Kinder.

Die Geschichte von Klax in Zahlen

Gründung von Klax mit einer Malschule für Kinder 1990
Der Schülerladen bietet eine Alternative zur Nachmittagsbetreuung an Schulen 1991
Die Kinderkunstgalerie eröffnet 1993
Der erste Kindergarten eröffnet 1995
Entwicklung des eigenen pädagogischen Handbuchs 1997
Qualitätszertifizierung DIN EN ISO 9001 1998
Gründung der Gesellschaft zur Förderung der Klax Pädagogik e.V. 1998
Die Grundschule eröffnet 2001
Einführung der Krippenpädagogik von Klax 2004
Das Institut für Klax-Pädagogik bietet deutschlandweit Fortbildungen an 2005
Gründung des Catering-Unternehmens Löwenzahn 2006
Die weiterführende Schule eröffnet 2007
Der erste Kindergarten in Schweden eröffnet 2008
Fachschule und Berufsfachschule eröffnen 2009
Gründung des Bananenblau Verlages 2010
Die Tochterunternehmen werden selbstständig und schreiben ihre eigene Geschichte – ob nun als Klax Berlin, Klax Niedersachsen, Lebendig Lernen oder Klax Schweden 2013
Entwicklung digitaler Lösungen für Kitas und Schulen durch die Klax Kreativ 2014
Klax feiert sein 25-jähriges Bestehen 2015
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.